Wie seid ihr zum Hörspielhörer geworden?

Querbeet und gebündelt alles über Hörspiele.
Antworten
Benutzeravatar
SteSe
Administrator
Beiträge: 92
Registriert: Fr 15. Jun 2018, 17:39
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Wie seid ihr zum Hörspielhörer geworden?

Beitrag von SteSe » Sa 7. Jul 2018, 09:48

Hallo in die Runde,

wie seid ihr eigentlich zum Hörspiel gekommen? Gab es da eine völlig unbewusste Handlung, oder bewusste Aktion? Wurdet ihr dahin geleitet? Habt ihr als Kind "gequängelt", weil ihr das Cover in dieser seltsamen Plastikbox so toll fandet und es haben wolltet (es sich dann zuhause als Kassette herausstellte)? Hat euch eure Mutter das erste Hörspiel vom einkaufen mitgebracht als ihr krank wart?

Bei mir war es so, dass ich eine ältere Schwester habe / hatte. Als Kind hatten wir keine getrennten Zimmer. Und zum einschlafen hörte meine Schwester hin und wieder Black Beauty oder Hanni und Nanni.
Natürlich wurde ich als jüngerer Bruder gezwungen, die LP umzudrehen, wenn Seite 1 fertig war. Also wurde ich aus dem Schlaf gerufen, musste zum Plattenspieler trotteln und die Scheibe umdrehen. Dann zurück ins Bett und sofort eingeschlafen.

Tja, und so kam es, dass ich später ein eigenes Zimmer hatte, einen eigenen Plattenspieler und MEINE LPs und Kassetten hören konnte. Anfangs Kasperle Hörspiele, später dann auch Black Beauty, Fünf Freunde, Poly O-Ton Serien wie Heidi, Nils Holgersson, und später dann auf MC TKKG und DDF. Heißt, ich bin schon ewig Hörspiel-Fan und habe die Serien und auch Medien miterlebt, als die goldenen Zeiten (80er Jahre) waren.

Wie war das bei Euch?
Bild

Markus G
Beiträge: 41
Registriert: Mi 4. Jul 2018, 22:43

Re: Wie seid ihr zum Hörspielhörer geworden?

Beitrag von Markus G » Mi 11. Jul 2018, 21:13

Also bei mir hat alles mit einer Biene Maja Kassette begonnen, die ich mit nicht ganz 4 Jahren bekommen habe. Ab da war es um mich geschehen. Danach folgten viele Karl May Europa Hörspiele, dann ???, Fünf Freunde und und und. Seit dieser Zeit höre ich Hörspiele. Und ich höre sie auch seit damals zum einschlafen. „Ohne“ geht nicht mehr, ich brauche was zu hören.

Eine Zeit, in der ich Hörspielen abgeschworen habe, gab es nicht. Ich habe wirklich IMMER gehört. Anfang bis Ende der 90iger war allerdings eine schwierige Zeit. Hörspiele verschwanden zunehmend aus den Regalen in Wien. Vieles musste ich bestellen. Mit dem Internet 1998 erschloss sich mir plötzlich das es auch andere „Verrückte“ wie mich gab und gibt und ich konnte viele nette Hörspielfreundschaften schließen. Das Maritim-Forum war hier meine erste Anlaufstelle, danach das Tonstudio Beaun Forum. Carsten Hermann hat hier mit der Wiederbelebung von Maritim für einen sehr wichtigen Impuls gesorgt. Ich weiß noch wie sehr ich mich über Magier oder Die schwarze Serie gefreut habe. Dann kam Kinosound von Döring oder Titania mit Gruselkabinett. Und ab dieser Zeit war ich ein Vielkäufer. Dies dauerte bis von wenigen Jahren an. Seitdem es Streaming gibt, kaufe ich weniger, höre aber weiterhin zumindest 1 Hörspiel pro Tag.

Gianni
Beiträge: 11
Registriert: Di 3. Jul 2018, 12:53

Re: Wie seid ihr zum Hörspielhörer geworden?

Beitrag von Gianni » Do 12. Jul 2018, 09:03

Die Tochter Draculas ist an allem schuld. Ich spazierte mit meinen Vater durch die Stadt und in einen Photoforst shop sah ich diese rote Hülle mit diesem Cover...ich muste sie haben und damit fing meine Leidenschaft für die Neo Grusel (Hörspiele) Serie an. Dann folgten Hui Buh und Masters of the universe.
Mein Grusel Herz pochte aber für Vampire und Kollegen und habe es mit TSB Sinclair versucht, was aber damals nicht so geklappt hat. Erst viele Jahre später :-). Das aber ist eine andere lange Geschichte.

Markus G
Beiträge: 41
Registriert: Mi 4. Jul 2018, 22:43

Re: Wie seid ihr zum Hörspielhörer geworden?

Beitrag von Markus G » Do 12. Jul 2018, 16:17

@Gianni: Die Geschichte über die Liebe auf den zweiten Blick für TSB-Sinclair würde mich auch interessieren ;)

Gianni
Beiträge: 11
Registriert: Di 3. Jul 2018, 12:53

Re: Wie seid ihr zum Hörspielhörer geworden?

Beitrag von Gianni » Fr 13. Jul 2018, 12:37

Das mit Tsb ist eine sehr lange story. Wie gesagt ich war und bin ein H.G.Francis Grusel-Fan, und suchte dahmals in den 80er so eine art fortsetzung davon. Mit den Dan Schockers geschichten konnte ich nicht viel anfangen, sind halt keine Grusel klassiker wie Dracula und Co . Alles fast nur Mad Doctors :roll: . Dann also TSB-Sinclair aber dieser polizist mit kreuz und Knarre und fertig ist das ding war auch nicht mein fall, und auch die Musik war etwas ganz anderes und ungewöhnlich als der Europa Composer Bert Brac ;) . Aber die eine oder andere folge landete schon in meinen Stereo.

Mittlerweile zog ich nach Italien.
Zufall wollte das ich irgendwie an "Die Höllenkutsche" rankam, aber nie den 2ten Teil "Asmodinas Reich" fand. Ist halt nicht schön jahrelang ein Ende nicht zu erfahren.

Zurück zu einem Besuch in Germany versuchte ich das Hsp zu finden. Nichts.
Im einem Karstadt gab es mehrere Sinclairs, aber es war wie verhext es fehlte diese heissgesuchte Folge 16.  Im einem Geschäft fand ich ein Sinclair-Roman mit einem Bestell-Coupon auf der letzten Seite. Ich kaufte und nahm es mit nach Italy. Sofort rief ich TSB an und fragte ob sie auch ins Ausland liefern, und ein junger Mitarbeiter antwortete mir mit einen deutliches nein. Ich versuchte es durch einen Italienischen Geschäft, die in ein- und Ausland liefern diese HSPs zu bekommen. Es ging aber 1 MC kostete mir 40 Deutsche Mark. Also wieder mal Pech!

Ein erneuter glücklicher telefon-versuch bei TSB und mein erster Kontakt zu Frau Braun. Hurraa diesmal klappte es mit der Bestellung, aber nur per Vorkasse. Ich dahmals noch Mistraurich bestellte mir 3 MCs. Mir aber kamen 4 an, und dafür bedanke ich heute noch Frau Braun.
Und grade die Vierte geschenkte Kassette brachte mich die ganze Serie nach und nach zu bestellen. 12 MC und 1 geschenkte pro Monat.
Ach das waren noch schöne Zeiten und erinnere mich liebend gerne darann!
:)

Markus G
Beiträge: 41
Registriert: Mi 4. Jul 2018, 22:43

Re: Wie seid ihr zum Hörspielhörer geworden?

Beitrag von Markus G » Fr 13. Jul 2018, 17:11

Sehr schöne Geschichte! Ich kann mich auch noch gut an meine ersten TSB-Sinclairserie erinnern. Und ich weiß noch wie groß meine Freude war, dass es doch noch so viele Hörspiele von Sinclair gibt. Ich habe erst 1990 begonnen die TSB-Sinclairserie zu sammeln bzw. überhaupt sich zu bemerken. Gerade in den 90igern ging es Anfangs ja mit den Hörspielen rapide Berg ab, aber Dank TSB blieb meine Leidenschaft bestehen und ich weiß noch was für ein tolles Gefühl es war die neuen TSB Sinclairserie auszupacken. Später hat dann meine heutige Frau mir auch immer TSB-Sinclairserie aus Regensburg mitzunehmen.

Benutzeravatar
SteSe
Administrator
Beiträge: 92
Registriert: Fr 15. Jun 2018, 17:39
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Wie seid ihr zum Hörspielhörer geworden?

Beitrag von SteSe » Fr 13. Jul 2018, 18:03

Schöne Geschichten. Ich habe bei TSB damals nie was direkt bestellt, sondern vereinzelt bei Kaufhof gekauft.

Ich hatte das TSB nur einmal angeschrieben, ob sie Werbeflyer, Bestellisten, oder sowas hätten. Ich bekam was anderes: Ein ganzer Stapel druckfrischer MC-Einleger! Das war noch cooler als alles gewünschte. :)
Bild

Benutzeravatar
Hank
Beiträge: 4
Registriert: Do 5. Jul 2018, 12:20

Re: Wie seid ihr zum Hörspielhörer geworden?

Beitrag von Hank » Do 2. Aug 2018, 10:20

Mit Blick auf den Kalender, ist es jetzt 37 Jahre her, dass ich im Jahr 1981 meine ersten grünen Hörspiele unter dem Weihnachtsbaum fand.
Meine Eltern waren schlau und schenkten mir ebenfalls einen Walkman (welch technische Revolution seinerzeit), mit dem ich dann unter dem Baum lag (schlau geparkt :lol: ) und gespannt lauschte...auch mit dem Grusel und Gänsehaut, und es war mir sehr recht, dass die Familie mit im Raum war :lol:

Aber bereits seit Mitte der 70er Jahre habe ich Hörspiele gehört. Hui Buh, Karl May, Hexe Schrumpeldei und ähnliches. Meist alles aus den Häusern Europa, PEG oder BASF, die ja zu der Zeit voll durchgestartet sind.

Cheers der Hank
Er weicht der Sonne nicht!

Benutzeravatar
Achim
Beiträge: 10
Registriert: Mo 6. Aug 2018, 19:59

Re: Wie seid ihr zum Hörspielhörer geworden?

Beitrag von Achim » Mo 6. Aug 2018, 20:20

Ich bin als Kind zum Hörspielhörer geworden. Mit mitgebrachten Kassetten von Oma und hier und da mal eine beim Einkaufen abgegriffen. Dann mit den 5-Freunden, den Drei Fragezeichen und auch TKKG. Da haben sich damals auch eine Menge Kassetten angesammelt. Die habe ich im Teenageralter dann leider alle auf dem Flohmarkt verramscht....Hörspiele sind eben Kinderkram. ;)

Mit einem Abstand von etwa 25 Jahren habe ich dann wieder angefangen mit den Hörspielen. Begonnen damals mit einer Promo CD von Gabriel Burns für einen Euro. Das wurde dann mein Verhängnis und jetzt habe ich hier in meinem Zimmer die Regale voll mit CDs.

Mein Konsum hat sich mittlerweile wieder etwas anders entwickelt, aber hören werde ich die Hörspiele wohl, bis ich in der Kiste liege.

prince004
Beiträge: 5
Registriert: Do 4. Okt 2018, 19:44

Re: Wie seid ihr zum Hörspielhörer geworden?

Beitrag von prince004 » Sa 6. Okt 2018, 13:25

Also ich wusste gar nichts über Hörspiele.
Vor 14-15 Jahren war ich in einem Real-Markt gewesen und an der Kasse hingen einige CDs. Einer davon war die erste Folge von der Edition 2000.
Ich wußte zwar nicht was mich erwartet, aber da ich auf Horror und Action stehe, war ich neugierig und nahm sie mit.
Das war der Startschuss.
Nachdem hören war ich so überrascht. Wie geil war das denn bitte :)
Sofort habe ich mir die anderen erschienenen Folgen gekauft und wurde somit ein großer Fan der Edition und von Oliver Döring.

Irgendwann bei den 30er Folgen gabs mal ne lange Pause und ich suchte nach anderen Hörspielen.
Stichwort war Geisterjäger und ich fand Jac Longdong :D
Somit machte ich die Bekanntschaft mit der R&B Company und seitdem höre ich sehr gerne die Hörspiele von Simeon & Co.

Natürlich ging es dann immer weiter und heute kenne ich sehr viele unterschiedliche Produktionen :)

Antworten